Freitag, 8. September 2017

Gesehen KW 36 - der 10 Meter Turm

Ich verlange euch heute 16 Minuten ab. Für eine Studie über uns Menschen. Ein Blick in unsere Seele. Auf unsere Ängste. Eine Dokumentation per Beobachterkamera.

Der charmante Blick auf uns ganz oben ... am 10 Meter Brett.


Gefunden habe ich das Video über die New York Times, gemacht wurde es offensichtlich bzw. offenhörbar in Skandinavien. Ich tippe Norwegen. Über eine online - Announce waren Teilnehmer gesucht worden, die noch nie vom 10 Meter Brett gesprungen waren. Es meldeten sich 67 Personen. Alle Teilnehmer erhielten 30€ dafür, auf den Turm zu klettern und bis an den Rand zu gehen. Es wurde mit sechs Kameras gefilmt und einigen Mikrofonen. Die Szene sollte zeigen, dass beobachtet wird (um zu sehen, wieviel Druck das erzeugen kann/könnte). Das Interesse fokussierte darauf; wieviele würden springen und wieviele würden wieder hinunterklettern.
Wer raten will wieviel % der Leute gesprungen sind, ich schreibe es an das Ende dieses Post.




Dieser Dokumentationskurzfilm "Ten Meter Tower" wurde im Zuge des Sundance Film Festivals vorgestellt.

Ich finde ihn nur charmant. Der Mensch, das Biest beim Nägelkauen quasi!
Enjoy!






P.S.: 70 % der Teilnehmer sind gesprungen!

7 Kommentare

  1. Was du immer so alles entdeckt!
    Hoch gehen würde ich ja, aber springen, never ever... Mir hat damals für Gold schon der 3m-Turm gereicht...
    LG und einen erholsames Wochenende
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .. ich glaub' nicht, dass ich raufgingate ...

      Löschen
  2. WOW - 70%??? Das ist unfassbar!
    Im Leben nicht wäre ich da runter gesprungen - und wenn mir eine Million Menschen live und im Netz zugesehen hätten.
    Vielleicht hätte ich aufgrund der Kamera noch freundlich gewunken und wäre runtergeklettert.
    30 Euro fürs rauf und bis zum Rand, das langt - fürs Springen sind 30 Euro viel zu wenig, wurde ja auch nicht verlangt.

    OBWOHL, wenn man es erstmal geschafft hat!?!?!
    andererseits, 3m Turm ist mein höchstens, und ich würde ums Verrecken niemals wieder von dort springen - es war lediglich für die Schwimmprüfungen.

    Schönes Wochenende
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie mein Mann so schön sagte: "Von da oben ist schon ganz schön viel Rand ums Becken ..."

      Löschen
  3. Seine Grenzen ausloten, und merken, dass man mehr kann als erwartet, ist cool.
    Auch wenn man da steht, und sieht, dass das so nicht geht. Runtersteigen braucht Mut.
    Und unter uns: ich denke nicht, dass ich für 30€ da hoch gegangen wäre.... Ich bin ja nicht käuflich 😂
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .. ich denke, das ist ja das persönliche Dilemma. Es ist mit Sicherheit lässig sagen zu können, das man gesprungen ist ...

      Löschen
  4. Wie! Ich überlege gerade, ob ich je von was höherem als 3 m gesprungen bin. Um. Mutig sind die Damen im Bikini, ob der nicht verlorenging.. Hm. Ich hätte 80% geschätzt, weniger w. 30€ als w. der Kameras. Blöße, Angst und dabei gefilmt zu werden... Super interessant. Ich Teile das Video mal mit dem Schwimmverein. Beide Kinder Schwimmen Wettkämpfe .. Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner