Mittwoch, 16. August 2017

Leinenkleid

Der Plan war: 2 Kleider für den Sommer. Schlicht, lässig,  etwas zum Schnell-reinschlüpfen in der Früh, wenn ich aufstehe und zu allererst in den Garten gähne um den Rasensprenger aufzustellen. Unser Garten ist im Hof eines mehrstöckigen Wiener Altbaus. Was bedeutet, dass, wenn ich da auftauche, meine Privatsphäre auf dem Bildschirm von mindestens 10 Familien auftauchen könnte.

Ergo Kleid.


Ich dachte an Leinen. Vom Material her ideal für den Sommer. Leinen, so liest frau überall, kühlt deutlich besser als Baumwolle. Umwelttechnisch ist es zudem eine wesentlich ökologischere Pflanze, da sie nur einen Bruchteil des Wassers benötigt - im Vergleich zur Baumwolle. Zudem bietet Leinen einen ganz eigenen Look, den ich mir im Sommer eben gut vorstellen kann .. auch an mir.

Leinen also.
Farbtechnisch war ich feig und blieb bei einem wunderschönen Dunkelblau. Das steht mir auch ungeschminkt. :-)


Den Schnitt habe ich auf dem Schneidereimarkt bei Alexandra vom Stoffsalon gefunden. Es das "Camber Set" von Merchant & Mills.

Easy zu nähen. Eigentlich nett zu nähen. Die Schulterpasse ist eine doppelte Stofflage und - ich kann's nicht anders sagen - beißt sich an den rückwärtigen Teil des Kleides.

Beim ersten Reinschlüpfen fand ich's ja ein wenig zu salopp, zu sackig. Aber das habe ich abgelegt. Das Kleid hat einen eigenen Stil, der mir so ganz gut gefällt. Kette dazu und ich bin sommerlich angezogen.


Das Kleid darf in meinen Kasten. Es ist jetzt Teil meiner Sommergarderobe.
Es gießt sich auch ganz hervorragend darin!
:-)


Anmerkung: es waren keinerlei Schnittveränderungen notwendig!


Schnittmuster: Camber Set von Merchant and Mills; selbst gekauft
Stoff: Leinen, selbst gekauft im Stoffsalon



Arbeitszeit:  2 h 
Materialkosten:  ca. 38 €
Anzahl der benötigten Maschinen/Geräte: 2


14 Kommentare

  1. Chic!!! Gefällt mir sehr gut an dir und trägt sich wohl angenehm. Ich selbst schwitze in Leinen und dann kratzt es. Alle Versuche gingen in diese Richtung, also....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Da ist überhaupt kein Sack an dir zu sehen!
    Das Kleid steht dir super gut! Und gerade so etwas zum mal eben überwerfen ist einfach perfekt!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut super aus! Ich liebe Leinen, habe aber kein so schön schlichtes Kleid. Lg auch aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Ja, steht dir definitiv! Ich mag den Stil dieser Leinenkleider und - es passt zur dir!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab das alles in der Theorie auch so erlebt, in der Praxis konnte ich mich im Leinenkleid nicht sehen.
    Aber dir steht es und, viel wichtiger, offenbar passt auch das Wohlbefinden.
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu "Anneliese im Leinenkleid" ist mir auch nicht recht vorstellbar. Zu uncool!

      Löschen
  6. Was soll ich sagen .... nix, isth schon alles gesagt lovely Kuss Martina

    AntwortenLöschen
  7. Cooles Kleid, so einfach und trotzdem elegant. Gefällt mir.
    Mit liebem Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen
  8. Ja, es ist ein bisschen sackig, stimmt. Aber hey, das ist ein luftiges Sommerkleid, das muss so. Jätet es sich darin auch gut? lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  9. DIE Farbe ist DEINS... und der Schnitt doch genau so wie du es dir vorgestellt hast - nix sackartig!
    Und in echt, was tätest du ohne DIE Kette - sie ist auch ganz DEINS
    Bussi
    Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner