Mittwoch, 8. Juli 2015

QR-Code Kinderparty

Ich bin ja die coolste Mama der Welt. Zumindest zeitweise! ;-) Ich sage das zur Zeit mit stolzgeschwellter Brust, weil ich nämlich letzte Woche eine Party für den kleinen Mister geschmissen habe.
Eine coole Party!
Und da man coole Partyideen immer brauchen kann, teile ich sie mit euch, weil ich nämlich weiß, dass ihr alle auch ganz viel cool seid!

Ich habe für meinen mittlerweile 10 jährigen Sohn und seine 5 besten Kumpels eine QR-Code Rätselrallye veranstaltet. Und so grandios, außerirdisch und kompliziert das klingt: es war die billigste Party, die ich je geplant habe. Die Vorbereitungen waren vergleichsweise easy und schnell erledigt (etwa 1 Stunde). Wenn man mal von der Strecke absieht, die ich natürlich vorher einmal abgehen musste.


So, und weil womöglich nicht alle von euch wissen, wovon ich da eigentlich rede, fange ich ganz vorne an. So von Mutter zu Mutter.

Ein QR-Code was ist das eigentlich?
QR steht für Quick read und es handelt sich dabei um diese schwarz-weißen Mosaikartigen Kästelchen. Wir haben sie alle schon mal wo gesehen. Für gewöhnlich sind QR-Codes Links zu irgendeiner Website. Und zwar zu komplizierten Links. Also quasi www.meineseite/unterkategorie_1/nebenseite_X_Y/spezialfall_total_wichtig_will_ich_unbedingt_bewerben

So in etwa. Niemand würde einen solchen Link händisch eintippen, aber den Code mit dem Smartphone scannen, das kann jeder!

Aber QR-Codes können eigentlich viel mehr. Es gibt Fahrscheintickets, die QR-Codes sind, Flugtickets und derlei.

Das erstellen eines solchen Codes ist einfach. Es gibt Websiten, die das für einen machen. Man kopiert den Link rein - und Zack - da ist der Code. Den kann man sich dann runterladen, ausdrucken und .. naja, das war's dann schon.
Echt einfach!

Aber - und das ist der Clou - man muss eben nicht einen Link nehmen. Man kann auch einfach ganz simplen Text eingeben. Also zum Beispiel: "Geht zur nächstgelegenen Kirche" oder "Besucht den Erzherzog am Heldenplatz". Klar?

Um einen Code lesen zu können benötigt man eine App. Die sind in den allermeisten Fällen kostenlos (dafür mit Werbung drin :-(). Sie scannen den Code und zeigen Text oder den Link. Klickt man auf "open" öffnet die App einfach den Webbrowser am Phone und zeigt die Seite an.


Man kann so auch ganz einfach ein Bild per Code anzeigen. Einfach googeln was man braucht, auf die Bildersuche klicken, sich ein Bild aussuchen und den Link zum Bild einsetzen in den Code Generator.

So öffnet beim Einscannen dann der Browser direkt das Bild. Das habe ich ein paar mal für die Rätselrallye benutzt. Als Bildhinweis quasi.


Für die Party habe ich den ersten Code auf die Rückseite der Einladung gedruckt. Und die Jungs dann Schritt für Schritt durch die Stadt gelockt. Manchmal mit direktem Text, dann wieder mit einem Bild.

Am jeweiligen Ziel angekommen, suchte die Bande wie verrückt nach dem nächsten Code (den hatten wir vorher schon hingeklebt). Es war superwichtig der Erste zu sein, der scannt.
Der kleine Mister durfte an diesem Nachmittag mein iPhone benutzen. Ich zeigte ihm auch wie das Navi funktioniert. Denn ab und dann waren sie ja nur zweimal um die Ecke vom nächsten Ziel und wussten es nicht. Da wurde dann per Handy navigiert!

Die Route verlief vom Musikverein - in die 2er Linie zum Schwedenplatz - auf ein Eis - zum Rabensteig - zur Ruprechtskirche - zum Bauernmarkt - diesen entlang bis zur - Pestsäule am Graben - zum Josefsplatz - zur Schatzkammer - zum Heldenplatz - zum Volksgarten - zur Minoritenkirche und zuletzt von dort per U3 zum Stephansdom und...
... dort die 343 Stufen rauf auf den Südturm.
(alles in allem waren wir über 3 Stunden unterwegs ... deutlich länger als ich geplant hatte!)


Ich war mit Roller und 6l Wasser bewaffnet die ganze Zeit dabei. Im Volksgarten gab es sowas wie Wasserspiele. Am Heldenplatz haben sie in eine Karte eingezeichnet, wo sie schon überall waren und einen Haufen Kekse nebenbei vernichtet. In der Schatzkammer mussten sie eine Krone um 1€ erstehen (eine Postkarte :-) und am Minoritenplatz mussten sie die Ministerien zählen (da gibt's nämlich viele davon).

Der Haufen kleiner Herren war voll dabei. Gehen war keine Option, wann immer möglich sind sie gelaufen. Nach der Rätselrallye wurde bei uns daheim gegrillt. Die Menge an Blödsinn die verzapft wurde, würde den Rahmen dieses Posts sprengen. Ich zitiere an dieser Stelle nur meinen Mann, der irgendwann an diesem Nachmittag sagte: "Im Rudel werden die Männer deppart!"
Dem kann ich mich vollinhaltlich anschließen! :-)


Aber ein Riesenspaß war es! Auch für mich!
Meine Stadt, querfeldein, mein Sohn (in Bestform) und dazu seine "Haberer" (Kumpels). 
Ein Fest sag' ich nur!

Ich habe im Anschluss gut 2 Tage gebraucht um wieder fit zu werden, aber ich würde
es sofort nochmal machen!

12 Kommentare

  1. Schön, dass ich ein bisschen mitlaufen könnte durch Wien!
    Frische Grüße!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Super super super coole idee. Meine sind mit 5 und 2 jahren dafür noch zu klein aber in ein paar jahren mach ich dir das nach. Genial!

    AntwortenLöschen
  3. Als du von "Rätselralley" geschrieben hast - da hast du aber ordentlich tiefgestapelt! Wie genial ist das denn!?!

    AntwortenLöschen
  4. Superobermegacool!! Hut ab! :-)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  5. dass du die coolste mami bist, glaub ich auch sofort :) so eine geniale idee! SUPER!!
    liebe grüsse,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sehr cool! Die Idee wird auf jeden Fall gemerkt.
    Aber am alleralllerbesten gefällt mir der Satz von Deinem Mann! Er hat ja soo Recht! ;-)
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  7. SpitzenIdee. Ich gehe sie gerade im Kopf auf wintertauglichkeit durch, weil der Erstgeborene im Januar 10 wird. Aber das sollte sich doch machen lassen mit der entsprechenden Kleidung. In den vergangenen beiden Jahren hatten wir Eisregen und leichten Schneefall...
    Herzliche Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  8. klingt nach einem vollen erfolg! spitze! ich glaube, ich gehe bei dir in die lehre! :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Eine wirklich coole Idee! Das hebt eine Schnitzeljagd gleich in ganz andere Dimensionen der Coolness! ;-)
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. wird nachgemacht - danke für die Idee!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Hab ich dir schon einmal gesagt, dass du der Wahnsinn bist?? Hab ich... aber ich kann es nicht oft genug sagen!!
    :-) LG von einer tief beeindruckten Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe ja "Schnitzeljagd", mit QR-Code eine coole Erweiterung - vielleicht jag ich meine Freunde zum nächsten Geburtstag auch einmal per QR-Code von Heurigen zu Heurigen ;-)
    liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner